www.latorreantica.eu

Unsere Landwirtschaft und unser Haus liegen mitten in der zauberhaften Toskana, in den sanften Hügeln des Chianti zwischen San Gimignano, Volterra und Certaldo. Wir gehören zur Gemeinde GAMBASSI TERME.


Das Haus, ein großer, wuchtiger Bau mit Turm aus dem 12. Jahrhundert, liegt an der alten VIA FRANCIGENA (dem "Frankenweg"), auf dem im Jahr 990 n.Chr. der Erzbischof SIGERIC von Canterbury nach ROM pilgerte. In seinem Reisebericht erwähnt er eine Rast bei der Kirche "Santa Maria Glan", dem eindrucksvollen romanischen Gotteshaus, das heute "Santa Maria a Chianni" heißt.

Die alte Fernstraße verband Rom mit Frankreich und allen großen Wallfahrtsorten des Hochmittelalters (Santiago di Compostela) und führte über die Burg von Gambassi hinunter zum Casciano, einem von Thermalquellen gespeisten goldhaltigen Wildbach.
Von der Landschaft, die damals den Weg säumte, ist heute noch manches zu sehen. Der Wildbach umspült unser Grundstück, und ein paar hundert Meter vom Haus entfernt kann man eine Soffione (Soffionen sind Fumarolen - vulkanische Gasausbrüche -, aus denen borsäurehaltige Wasserdämpfe entweichen) in ihrer ganzen Pracht bewundern. In ihrem weiteren Verlauf führt die VIA FRANCIGENA über LUIANO und PANCOLE nach SAN GIMIGNANO..

 

  

Unser Haus also war ursprünglich der ländliche Wohnsitz einer Adelsfamilie. Es hatte eine eigene Mühle und einen Turm.

Wir genießen eine beneidenswerte Lage in unendlicher Ruhe; 1800 Meter Schotterweg liegen zwischen Hof und Hauptstraße.

Ein Spaziergang über die alte Frankenstraße nach San Gimignano ist, selbst wenn Sie sich als nicht gerade sportlich bezeichnen würden, alles andere als eine Zumutung.

Und natürlich ist unser Haus ein wunderbarer Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die berühmten historischen Städte der Toskana.

Nur wenige Kilometer Fahrt sind es von hier nach: Volterra, San Gimignano, Certaldo, Siena, Florenz, Pisa, Lucca, Pistoia.

 

<home>